Ohara

Ohara School

 

Home
Nach oben
Ichiyo
Ikenobo
Misho-ryu
Ohara
Sogetsu

 

Unshin Ohara gründete die Ohara-Schule im späten 19. Jh. Ursprünglich war er Bildhauer, wechselte seinen Beruf und begann mit Ikebana. Er reiste viel, erkundete das Osaka-Kobe-Gebiet und begann die Schönheiten der Landschaft in Arrangements auszudrücken.

Als sich Japan öffnete und von der westlichen Kultur beeinflusst wurde, wurden die farbenprächtig leuchtenden westlichen Blumen importiert. Mit dieser Neuerung entwickelte Unshin Ohara den ersten genialen Schritt zum Moribana-Stil, der zum Landschaftsarrangement führte. Er entwarf und erzeugte weite, flache Schalen, die sich zum  Arbeiten von Moribana eigneten.

1907 fand eine öffentliche Ikebana-Ausstellung statt. 1912 wurde die Ohara-Schule offiziell gegründet. Unshin Ohara folgte als zweiter Headmaster Koun Ohara nach. Derzeit leitet Hiroki Ohara als 5. Headmaster die Schule. Sie hat mehr als eine Million Mitglieder und weitet ihre Aktivitäten auf der ganzen Welt aus.

Bis zur Zeit Unshin Oharas wurden die meisten Werke in Vasen oder Schalen in vertikaler Form arrangiert. Dieses Ikebana hatte strenge Regeln und konnte nicht im modernen Stil mit westlichen Blumen gearbeitet werden. Dann entdeckte Unshin den Moribana-Stil und revolutionierte Ikebana, indem er Traditionelles und  Modernes vereinte. Verglichen mit der vertikalen Form schienen die Blumen bei Moribana in flachen, tellerartigen Gefäßen "aufgehäuft".

Ohara School of Ikebana

 

Home | Nach oben | Ichiyo | Ikenobo | Misho-ryu | Ohara | Sogetsu

Stand: 15.09.15